Kunst/Musik

graphit-sequenzer: malen nach zahlen für elektroakustiker

graphiteseq_02_mid

Das Pressen von Vinyl ist eine aufwendige Sache. Warum gibt es keine Schallplatten aus Papier?

Gibt es doch. Und das Prinzip ist denkbar einfach. Genau wie beim Drawdio, dem Stift, der Töne spuckt, arbeitet der Gaphit Sequenzer mit der elektrischen Leitfähigkeit von elementarem Kohlenstoff. Auf einer einfachen Drehscheibe aus Papier kann man sich zeichnerisch austoben, der Schall-Apparat übersetzt die Grafik in eine klangliche Dimension. Währen des Skizzierens kann man hören, wie sich die regelmäßigen Zeichenfolgen in ein bestimmtes Klangdesign übersetzen lassen. Eine schöne Musterschule für Audio- und Grafik-Artisten.

Klang und Video zum Graphit-Sequenzer gibt´s bei Calebcoppock.
(via: createdigitalmusic.com)
graphiteseq_01_midGraphit-Sequenzer

Advertisements

Ein Kommentar zu “graphit-sequenzer: malen nach zahlen für elektroakustiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s